Biographie

Claude Haagen wurde am 18. Mai 1962 in Luxemburg geboren.

Studium und Ausbildung

Nach dem Besuch der Sekundarstufe im Lycée classique de Diekirch erhielt Claude Haagen 1987 einen Hochschulabschluss (Maîtrise) in Wirtschafts- und Sozialwissenschaften an der Universität Straßburg.

Regierungsämter

Infolge von Romain Schneiders Rücktritt von seinen Regierungsämtern trat Claude Haagen am 5. Januar 2022 als Minister für Landwirtschaft, Weinbau und ländliche Entwicklung, sowie als Minister für soziale Sicherheit in die Koalitionsregierung aus Demokratischer Partei (DP), Luxemburger Sozialistischer Arbeiterpartei (LSAP) und Grünen (déi gréng) ein.

Sonstige politische Ämter

Nach den Kommunalwahlen von 1993 trat Claude Haagen in den Gemeinderat der Stadt Diekirch ein und wurde 1997 zum Schöffen ernannt.

2001 wurde er zum ersten Mal Bürgermeister und fand sich nach den Kommunalwahlen 2005 in der Opposition wieder. Sechs Jahre später kehrte er auf seinen Posten als Bürgermeister zurück, und gab diesen erst wieder auf, als er von seiner Partei nominiert wurde, die Nachfolge von Romain Schneider in der Regierung anzutreten.

Claude Haagen wurde 2009 erstmals zum Abgeordneten gewählt und 2013 und 2018 wiedergewählt.

Von 2014 bis 2019 war er Präsident der LSAP.

Berufliche Tätigkeiten

Nach seinem Studium wurde Claude Haagen Lehrer für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften am Lycée technique in Ettelbrück.

Zum letzten Mal aktualisiert am